Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/mu-plugins/inette.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/mu-plugins/inette.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/plugins/bad-behavior/bad-behavior/screener.inc.php on line 9

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/mu-plugins/inette.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/plugins/wpcontaxe/wpcontaxe.php on line 1041

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/mu-plugins/inette.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/bd/ab/bc/www/internet-ausland.de/wp-content/plugins/wpcontaxe/wpcontaxe.php on line 1042
Apple Update: IOS7.1 überrascht Kunden der Telekom mit Entfernung des SIM-LOCKS » Update, iPhone, Telekom, Kunden, Apple, Apps » Internet Ausland

Apple Update: IOS7.1 überrascht Kunden der Telekom mit Entfernung des SIM-LOCKS

Bildschirmfoto 2014-03-26 um 17.39.37

Update IOS 7.1 entfernt Telekom Simlock

Apple hat vor wenigen Tagen das Update iOS 7.1 für iPhone, iPad und iPod gestartet. Das aktuelle Update behebt Schwächen und bietet Verbesserungen an der Oberfläche sowie neue Funktionen wie CarPlay. Für Kunden der Deutschen Telekom gibt es einen erfreulichen Grund, die Softwareaktualisierung zu installieren.

Wer sein iPhone über die Telekom gekauft hat, darf sich beim von Apple angebotenen Update auf iOS 7.1 über eine Überraschung freuen: Laut Service-Team der Telekom bringt das Update nicht nur die Neuerungen von Apple, sondern entfernt auch den SIM-Lock auf Bestandskunden-Geräten. Angeblich wird allen Kunden – mit oder ohne Simlock – in den Einstellungen ein automatisches Update angeboten. Der 240MB bis 1,4GB große Download kann in den iOS-Systemeinstellungen angeworfen werden und bringt zahlreichen Neuerungen. Dieses kann aufgrund der Dateigröße jedoch nur im WLAN  oder Verbunden mit iTunes durchgeführt werden. On Air hätte bei Veröffentlichung die Mobilfunknetze wohl auch zusammenbrechen lassen.

Nutzer, die das Update für iOS 7.1 installieren, können dadurch also jede beliebige SIM-Karte mit ihrem iPhone nutzen. Der Weiterverkauf der Geräte wird dadurch erleichtert. Die 24 Monate-Regelung wurde somit erstmals auch rückwirkend aufgehoben.

Nachteile des Updates werden langsam bekannt
Bei vielen Nutzern ist die Akkulaufzeit nach dem Update auf iOS 7.1 verkürzt. In den meisten Fällen ist dafür die Ortungsfunktion verantwortlich.
App-Abstürze und Verbindungsprobleme mit iOS 7.1 werden berichtet, wobei nur Kunden mit extrem vielen installierten Apps betroffen zu sein scheinen. Im Apple-Support-Forum ist die Rede von 700 Apps und mehr, die ein iPhone mit iOS 7.1 in eine Reboot-Endlosschleife zwingen.
iPhone 4-Nutzer klagen auch, dass das Update die Einstellungen für APN (Access Point Name) bei mobilen Datennetzwerken einfach vergisst. Man kann die Daten noch so oft eintragen, iOS 7.1 speichert sie nicht. Abhilfe schaffen Hilfsseiten wie der APNCHANGER, den iPhone-Nutzer auf Reisen ins Ausland oftmals benötigen. Eine eigene Anleitung zum APN-Changer hat Internet-Ausland bereits vor Jahren veröffentlicht…

 

Ähnliche Artikel:

  1. Telekom schaltet Daten-Roaming für Prepaid-Kunden ab
  2. Apple kann Gewinn und Umsatz gegen die Erwartung wieder steigern
  3. Samsung mit Kontinental-Simlock als regionale SIM-Karten-Sperre – ein Update
  4. Telekom plant Daten-Flatrate im Ausland
  5. Telekom und O2 senken die Preise für Daten-Roaming im Ausland ab Mai

Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!